Die Strahlkraft der Fiktion

 

…so bezeichnete der Kunstkritiker Ludwig Seyfahrt die 2009 von Barbara Camilla Tucholski erfolgte Gestaltung der Loitzer Innenstadt.

 

Viele Loitzerinnen und Loitzer werden sich daran erinnern: vor den vielen leerstehenden Schaufenstern der einst so lebendigen, durch Handwerk und Gewerbe geprägten, Peenestadt waren große Leinwandbilder in den Farben Rot, Violett, Grün, Gelb, Orange und Magenta gespannt, den Farben des Regenbogens, dem leuchtenden Zeichen der Hoffnung.

 

Es waren phosphoreszierende Farben, so dass die Loitzer Straßen auch in der Dunkelheit im Licht der vorrüberfahrenden Autos erstrahlten.

Jetzt kommen die Loitzer Schaufenster in der Gestalt ihrer Farbfelder als ein großer Energie-Block in dem Kunstraum PEENETRANZ des Kunstvereins Künstler Gut Loitz noch einmal zusammen, um mit Ihnen, liebe Loitzerinnen und Loitzer, viele Erinnerungen wieder lebendig werden zu lassen. „Und sie machen auch bewusst, dass bloße Fassadenkosmetik Verhältnisse nicht dauerhaft ändern können. Aber sie sind ein Sinnbild für die Kraft der Imagination, die zunächst einmal nötig ist, um erwartungsvoll in die Zukunft blicken zu können…“ (L.S.)

 

Die Präsentation wird ergänzt durch eine Auswahl der zeichnerischen Erfassung aller Loitzer Häuser des Stadtkerns durch Nele Köhler, Yasmin Schaffer, Monika Schulze und Martina Stein im Jahr 2007.

 

Eröffnung ist am Samstag, 28. August um 16.30 Uhr durch Monika Schulze, Kuratorin der Ausstellung und Vorstandsmitglied von Künstler Gut Loitz e.V., mit einem kleinen Umtrunk. Besuchende aus nah und fern sind herzlich willkommen.

 

Kunstraum PEENETRANZ, Drosedower Straße 3, 17121 Loitz

Ausstellung in der Zeit vom 29.08. bis 26.09.2021:

Dienstag + Freitag 10.00-13.00 Uhr,

Samstag + Sonntag 15.00-18.00 Uhr

Der Kunstverein KÜNSTLER GUT LOITZ E.V. (Mitglied im ADKV) residiert im ehemalige Reittouristikheim von  Gut Loitz und lädt Sie in diesem Jahr herzlich zu folgenden Veranstaltungen in den Kunstraum PEENETRANZ ein:


22I05I21 bis 12I06I21
AUSFLÜGE 21
Studierende des CDFI
der Universität Greifswald

26I06I21 bis 08I08I21
BEN GREBER
Skylinked

04I09I21 bis 16I10I21
KERSTIN GOTTSCHALK & ANDREAS KOCH
Malerei und Fotografie



Idee und Praxis der Kunstvereine wurden in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der Deutschen UNESCO-Kommission aufgenommen (Auszug aus der Pressemitteilung des ADKV vom 19 .März 2021)

 

Kunstvereine wurde mit der Entscheidung der Kultusministerkonferenz am 19.03.2021 in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der Deutschen UNESCO-Kommission aufgenommen. Als Immaterielles Kulturerbe werden lebendige kulturelle Ausdrucksformen bezeichnet. Sie sollen von den jeweiligen Gemeinschaften mit Unterstützung der Staaten und der UNESCO erhalten werden. Das Bundesweite Verzeichnis ist eine Bestandsaufnahme der kulturellen Traditionen und Ausdrucksformen in Deutschland.

Das für die Auswahl zuständige Expertenkomitee der Deutschen UNESCO Kommission würdigt in seiner Begründung die wichtige gemeinwohlorientierte Trägerfunktion der Kunstvereine in der praktischen Vermittlung ästhetisch-kultureller Bildung.

Wir freuen uns als Kunstverein KÜNSTLER GUT LOITZ E.V. Teil des Immateriellen Kulturerbes zu sein!